Grundlagen

Aus Forge of Empires - Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen bei Forge of Empires! Übernehmt die Kontrolle über ein mächtiges Imperium: Errichtet eure Stadt, führt sie erfolgreich durch die Zeitalter, erforscht neue Technologien, erobert die Welt und triumphiert über eure Widersacher.


Ziel des Spiels

Der Weg zum Erfolg liegt in der weisen Verwendung von Ressourcen – nur wenn ihr die richtige Balance zwischen Einnahmen und Ausgaben findet, könnt ihr neue Technologien freischalten, eure Stadt weiter verbessern und dem Pfad zu Ruhm und Ehre folgen.

Die Zeitalter

Ages introduction.png
Ihr beginnt als Anführer eines kleinen Stammes. Mit der Zeit werdet ihr euch entwickeln – ihr werdet neue Technologien erforschen, Gebiete erobern und euer kleines Dorf zu einer großen Metropole ausbauen.

Das Spiel ist grob in Zeitalter eingeteilt. Ihr beginnt in der Steinzeit und werdet die Bronze- und Eisenzeit durchschreiten, die verschiedenen Phasen des Mittelalters durchleben, die Kolonialzeit und das Industriezeitalter kennenlernen. Ihr erreicht ein neues Zeitalter durch das Freischalten einer Technologie aus dieser Zeit. Einmal im neuen Zeitalter angekommen, erhaltet ihr ein neues Hauptgebäude (Rathaus), welches automatisch das alte ersetzt. In den meisten Fällen können mit dem Erreichen eines Zeitalters sogar direkt neue Gebäude errichtet werden.

Die Karte der Kontinente

Campaign introduction.png
Das Entwickeln und Managen eurer Stadt ist nicht alles. Auf der Karte der Kontinente könnt ihr euer Imperium vergrößern, indem ihr Provinz um Provinz erobert. Es lohnt sich, da hier wertvolle Belohnungen warten. Die Karte der Kontinente ist in Bereiche eingeteilt, die lose den Zeitaltern des Spiels entsprechen. Euer Fortschritt auf der Karte verläuft etwa parallel zu eurem Voranschreiten in der Forschung. Und beachtet – hinter der Karte der Kontinente gibt es noch eine ganze Welt voller Karten und mehr Abenteuern.

Mehr erfahren

Die Stadt

City introduction.png
Der Dreh- und Angelpunkt einer erfolgreichen Stadt ist die Produktion. Nur, wenn du genug Münzen und Vorräte hast, wirst du in der Lage sein, die neuesten Gebäude zu bauen und die neuesten Militäreinheiten zu rekrutieren.

Es ist wichtig, dass du so viele Wohngebäude und Produktionsstätten wie möglich hast, denn diese stellen deine Haupteinkommensquelle dar. Vergleiche die Werte der Gebäude sorgfältig - es gibt, abhängig von deinem Spielstil, Gebäude, die sinnvoller sind als andere. Auch sehr wichtig ist die Zufriedenheit deiner Bevölkerung, denn je glücklicher deine Bewohner sind, desto effektiver funktioniert deine Stadt. Achte also darauf, dass du deine Bevölkerung mit Kulturgebäuden und Dekorationen glücklich machst und hältst.

Forschung

Research introduction.png
Oben mittig in deiner Stadtübersicht siehst du, wieviele Forge-Punkte (FP) du momentan zur Verfügung hast.

Jede Stunde bekommst du einen weiteren Punkt, bis du das Maximum von 10 Punkten erreicht hast. Diese Punkte sind, was dein Imperium voran treibt: Du benötigst sie zum Handeln, um deine Legendären Bauwerke hochzuleveln und vor allem für die Forschung. Forschung betreibst du, indem du in Technologien investierst und diese letztlich freischaltest. Sobald du die nötigen Kosten für eine Technologie bezahlt hast, werden dir ihre Vorteile von nun an zur Verfügung stehen. Mehr erfahren

Quests

Ia portrait righthand.png

An der linken Seite des Screens siehst du die Bilder deiner Berater. Wenn du eines anklickst, kannst du eine Quest für den Berater annehmen. Quests lassen dich tiefer in die Spielwelt eintauchen und erzählen dir gleichzeitig die Geschichte der Welt, ihrer Länder und deren Herrscher.

Quests abzuschließen lohnt sich, da du interessante und wertvolle Belohnungen wie Güter, Münzen, Vorräte, unabhängige Einheiten und Diamanten erhalten kannst. Im Prinzip gibt es zwei Arten von Quests. Deine rechte Hand, Ragu Silvertongue, führt dich durch die Hauptgeschichte. Seine Quests kannst du nicht ablehnen - du musst sie erfüllen. An einem späteren Punkt im Spiel wird es eine zweite Questreihe geben, mit einer zusätzlichen Handlung und Quests, die du ebenfalls nicht ablehnen kannst.

Deine anderen Berater geben dir unterschiedliche Aufgaben: Dein Architekt Fernikus wird dich oft bitten Gebäude zu errichten, dein Wissenschaftler Mandrubar wird auf weitere Forschungen drängen. Du kannst diese Quests ablehnen oder abbrechen, das ist keine Schande. Manchmal wird eine Quest nicht in deine derzeitige Strategie passen - lehne sie in dem Fall einfach ab. Gelegentlich mag das sogar notwendig sein, denn es kann vorkommen, dass dir einer deiner Berater (außer Ragu) eine Quest gibt, die du gerade nicht erfüllen kannst. Beachte aber, dass viele der Quests, die du ablehnst, dann auch für immer verloren sind und du keine Chance haben wirst, sie später nochmals gestellt zu bekommen.

Das ist aber kein wirkliches Problem. Es ist unmöglich, alle Quests im Spiel zu sehen und du wirst im Normalfall nur Quests gestellt bekommen, die in deine derzeitige Situation passen. Deshalb erhältst du, wenn du eine bestimmte Quest ablehnst, meist eine neue, die die vorangegangene ersetzt.

Karte und Kämpfe

Army introduction.png
Du solltest die Karte der Kontinente immer im Auge behalten. Durch das Erlangen von neuen Provinzen kannst du deine Stadt weiter ausbauen und erhältst Zugang zu wertvollen Ressourcen. Ob du die Provinzen im Kampf oder durch geschickte Diplomatie eroberst, ist vollkommen dir überlassen.

Zu Anfang ist es einfacher, die gegnerischen Armeen mit deinen Einheiten zu besiegen, aber bald werden die Kämpfe sehr viel anspruchsvoller und schwieriger. Bereite dich gut vor! Achte sorgfältig darauf, welche Einheiten dein Gegner auf das Schlachtfeld führen wird und formiere deine Armee mit Einheiten, die dem Gegner überlegen sind. Einfach gesagt: Schnelle Einheiten sind gut gegen Fernkämpfer und Nahkämpfer sind gut gegen schnelle Einheiten. Im Gegenzug sind Fernkämpfer erfolgreich gegen Nahkämpfer. Du kannst den Kampf jedoch auch vorher schon beeinflussen: Infiltriere einen Sektor, bevor du angreifst, denn damit schwächst du deinen Gegner und seine Einheiten sind nicht auf voller Kampfkraft, was dir einen großen Vorteil bringt. Desweiteren kannst du auch das Gelände der Karte zu deinem Vorteil nutzen, um deine Gegner in die Knie zwingen. Denke immer daran, wenn deine Männer koordiniert angreifen, hat der Gegner sehr viel schlechtere Karten.

Mehr erfahren

Spieler

Aid introduction.png
Primär spielt ihr in eurer Stadt und auf der Karte der Kontinente, aber die Interaktion mit Spielern in eurer Nachbarschaft ist der Schlüssel zu noch mehr Erfolg und Spielspaß. Handelt mit ihnen, um dringend benötigte Ressourcen zu erhalten. Besucht ihre Städte und poliert oder motiviert die Gebäude eurer Mitspieler. Dies gibt euch ein paar Münzen, die zu Beginn des Spiels sehr wertvoll sind, sowie die Chance, Blaupausen für Legendäre Bauwerke zu erhalten. Legendäre Gebäude bieten jedem Spieler, der es schafft sie zu errichten, viele Vorteile.

Alternativ könnt ihr mit eurer Armee bei den Mitspielern eurer Nachbarschaft einmarschieren. Wenn ihr erfolgreich wart, habt ihr die Chance Gebäude zu plündern, was euch Münzen, Vorräte, Forge-Punkte oder Güter einbringen kann, aber dadurch werdet ihr sicherlich nicht viele Freunde gewinnen.

Wenn ihr an Turnieren teilnehmt, habt ihr die Chance Medaillen zu gewinnen, die ihr für wertvolle Erweiterungen eintauschen könnt.

Güter

Nach einer gewissen Zeit wirst du Güter benötigen. Sei aufmerksam und plane voraus, damit du nicht in eine Situation gerätst, in der du wegen mangelnder Güter nicht weiterkommst. Du musst nicht alle Güter selbst produzieren. Konzentriere dich statt dessen auf die Güter, für die du wertvolle Vorkommen gefunden hast und tausche deine Güter mit anderen Spielern, um so die Sachen zu erlangen, die du für dein Vorankommen benötigst. Du kannst Güter auch mit Nicht-Spieler Händlern tauschen. Diese bieten meist jedoch ein vergleichsweise schlechtes Tauschverhältnis an - wenn du jedoch keine Wahl hast, ist dies immer noch eine Alternative. Es gibt noch eine andere Möglichkeit an Güter heranzukommen: Deine Armee. Mit dieser kannst du deine Nachbarn angreifen und ihre Güter plündern.

Alle Güter ansehen

Tipps

  • Plane voraus
  • Vergeude keine Forge-Punkte
  • Sichere dir so schnell wie möglich Güter auf der Karte
  • Treibe Handel mit deinen Gütern, kaufe billig, verkaufe teuer
  • Nutze den Platz in deiner Stadt möglichst effizient
  • Ergattere so viele Erweiterungen wie möglich. Sie verfallen nicht, wenn du sie nicht sofort einsetzt und sind extrem wichtig
  • Vergiss nicht den täglichen Bonus
  • Hab die Zufriedenheit deiner Bewohner immer im Blick
  • Besuche andere Spielerstädte, poliere und motiviere - das spült extra Geld in die Kasse
  • Im Kampf: Infiltriere! Betrachte die gegnerische Armee genau und stelle deine Armee bestmöglich auf! Nutze das Terrain zu deinem Vorteil! Greife eine Einheit mit möglichst vielen Truppen an!