Gilde vs Gilde

Aus Forge of Empires - Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beginne den Krieg

Eure Gilde kämpft gegen andere um Macht und Überleben. Euer Ziel ist es, euer Territorium auszuweiten und dieses zu halten, eure Gilde aufzustufen und so Boni und Ruhm für alle Mitglieder zu erhalten. Jeden Tag muss eure Gilde in GvG neue Sektoren erobern und die verteidigen, die euch bereits gehören. Am Ende des Tages (wenn der Countdown-Zähler endet) wird die Macht der Gilde entsprechend ihres Territoriums berechnet und diese dem Gildenlevel hinzugefügt. Je höher euer Gildenlevel, desto bessere Belohnungen erhaltet ihr!

Um teilnehmen zu können, müsst ihr Teil einer Gilde sein. Egal wie groß eure Gilde ist, sobald ihr mindestens die Eisenzeit erreicht habt, steht euch nichts mehr im Weg. Alle Kämpfe in GvG zählen übrigens auch in den PvP-Türmen, so dass ihr euch nicht zwischen PvP und GvG entscheiden müsst.

GvG ist nur in der Browser-Version verfügbar.

Um die GvG-Karte anzuzeigen, klickt einfach auf das folgende Symbol im Hauptmenü:

Menu.png

Gildenkarte der Kontinente

Gvgmap.jpg

Alles spielt sich auf der Gildenkarte der Kontinente ab, welche einen eigens für die Gilden-Schlachten und -Kriegsführung gestalteten Kontinent darstellt. Die Karte ist in Provinzen eingeteilt, die von Flüssen und Bergen abgegrenzt werden. Jeder Bereich repräsentiert ein anderes Zeitalter.

Die Gildenkarte der Kontinente erlaubt euch einen schnellen Überblick über den Einflussbereich eurer Gilde in jeder Provinz und dient gleichzeitig als Einstiegspunkt in jene Kontinente, in denen eure Gilde militärisch aktiv ist. Im folgenden Bild könnt ihr beispielhaft das Gebiet eurer Gilde in grün sehen, während gegnerische Territorien rot dargestellt sind. Weiße Bereiche zeigen indessen Territorien, die von NPCs verwaltet werden, und in die Spieler-Gilden erst noch vorstoßen müssen. Eure Gilde kann in einer Provinz kämpfen oder in allen – die Entscheidung liegt bei euch! Dennoch könnt ihr in einer Provinz immer nur Einheiten verwenden, die zum Zeitalter der Provinz passen. Beispielsweise können in der Provinz der Eisenzeit nur eben solche Einheiten und Güter der Eisenzeit verwendet werden.

Wenn ihr mit der Maus über eine Provinz fahrt, wird euch ein Tooltip angezeigt, der Informationen über das Zeitalter, die führenden Gilden und mehr enthält. Links oben in der Ecke könnt ihr zudem euren aktuellen Gildenrang sehen und ein Klick in diesen Bereich öffnet die Gilden-Rangliste. Ein Klick auf eine der Provinzen in der Gildenkarte der Kontinente bringt euch zur Provinz-Ansicht.

Alle Zeitalter Provinz

Ganz unten befindet sich die Karte "Alle Zeitalter", auf der alle Einheiten genutzt werden dürfen. Die Kosten für Belagerungen und Verteidigung werden mit Medaillen bezahlt.

Provinzen

Die Provinz-Ansicht ist es, in der Schlachten ausgetragen werden. Von hier könnt ihr neues Gelände erobern, indem ihr einen Sektor belagert und anschließend mit Hilfe eurer Gildenmitglieder angreift.

Sektoren

Sektoren werden in der Provinz-Ansicht von Hex-Feldern repräsentiert. Eure Gilde muss Sektoren eroben – und sie gegen Invasoren verteidigen – um ihr Territorium zu erweitern. Das Erobern findet in zwei Phasen statt: Erst belagert ihr, dann greift ihr an!

Sectors.jpg


Die Farben der Sektoren geben an, wem sie gehören:

  • Grün - Eure Gilde
  • Weiß - Neutrale NPCs
  • Rot - Feindliche Gilde

Landezone

Wenn ihr die Provinz-Ansicht eines Zeitalters öffnet, werdet ihr einen dunklen Bereich bemerken, der nicht erkundetes Terrain darstellt. Der aktive Bereich hingegen bietet euch die Möglichkeit, mit eurer ersten Armee zu landen und das Hauptquartier eurer Gilde zu etablieren.

Welche Sektoren angreifen?

Wenn ihr anfänglich eine Provinz-Ansicht betretet, könnt ihr eine Belagerungs-Armee auf einem beliebigen Sektor der Landezone (weißer Bereich) oder einem Küstensektor neben oder im Gebiet einer feindlichen Gilde platzieren.

Sektor-Status

Seige.png

In der obigen Karte könnt ihr sehen, dass Sektoren unter Belagerung ein Symbol mit gekreuzten Schwertern anzeigen. Ein Schild-Symbol hingegen bedeutet, dass der Sektor geschützt ist, weil er kürzlich erobert wurde, und zurzeit nicht angegriffen werden kann. Geschützte Sektoren zählen zudem nicht für Belagerungs-Möglichkeiten – grenzt ihr lediglich mit einem geschützten Sektor an einen feindlichen an, könnt ihr diesen nicht belagern, bis der geschützte Status aufgehoben ist. Ihr müsst also so lange warten, bis ihr dort eine Belagerungs-Armee stationieren könnt.

Ereignisprotokoll

Das Ereignisprotokoll zeichnet alle Aktionen eurer eigenen und der feindlichen Gilden auf. Ihr könnt es aus der Provinz-Ansicht aufrufen, indem ihr auf den Protokoll-Button im Menü klickt.

Event log button.png

Im Protokoll stehen euch drei verschiedene (Filter-)Tabs zur Verfügung:

  • Wichtige Ereignisse
  • Aktionen eurer Gilde
  • Aktionen feindlicher Gilden

Per Klick auf einen der Tabs lasst ihr euch eine Liste der letzten Ereignisse anzeigen, und wo diese sich ereigneten. Ein Klick auf einen Eintrag zentriert die Karte über dem Sektor.

Event log.png

Sektoren

Ihr könnt euch Informationen zu einem Sektor anzeigen lassen, indem ihr mit der Maus in der Provinz-Ansicht darüber fahrt. Wenn ihr einen Sektor kontrolliert, erhaltet ihr "Macht", was ihr in der Sektor-Information ablesen könnt. Verschiedene Sektoren geben mehr oder weniger Macht und diese wird später in Erfahrungspunkte für eure Gilde umgewandelt, mit denen ihr eure Gilden-Stufe erhöhen könnt.

TIPP: Ein Sektor, der sehr viele Bäume enthält, verleiht mehr Macht als ein Sektor mit weniger Bäumen.

Sector example.png

Sektor-Optionen

Wenn ihr auf einen Sektor klickt, hängen die angezeigten Optionen davon ab, ob er eurer Gilde gehört, ob ihn eine feindliche Gilde kontrolliert, oder ein NPC dort herrscht (im letzten Fall werden keine Optionen angezeigt). Das Bild zeigt beispielhaft die Sektor-Optionen für einen Sektor eurer Gilde:

Sector options.png

Ein Klick auf die Gildenprofil-Option bringt euch zum Profil eurer Gilde, und Gilde in der Rangliste führt euch zur globalen Rangliste der Gilden.

HQ verlagern

Jeden Tag wird euer Verstärkungs-Pool-Bonus als erstes auf euer HQ angewendet, das den stärksten Bonus erhält, und anschließend auf die angrenzenden Sektoren, und immer schwächer werdend weiter nach außen. Das macht euer HQ zu einem strategischen Zentrum, welches eure Gilde hin und wieder gern neu positionieren möchte. Der Klick auf den HQ verlagern-Button verschiebt euer Hauptquartier zur gewünschten Position, doch kann dies nur einmal pro Abrechnungszeitraum durchgeführt werden. Beachtet, dass der Verstärkungs-Pool-Bonus sich nicht vor der nächsten täglichen Abrechnung aktualisiert!

Freiheit gewähren

Wenn ein Sektor nicht länger von strategischem Nutzen für eine Gilde ist, kann sie ihm die Freiheit gewähren. Dadurch geht der Sektor in die Kontrolle eines NPCs über und die Gilde erhält Güter für ihren Gildenschatz. Die Menge errechnet sich aus dem Territorium der Gilde und der Anzahl der stationierten Belagerungs-Armeen. Nach Gewährung der Freiheit kann der Sektor bis zur nächsten Abrechnung nicht von eurer Gilde angegriffen werden. Tipp: Ein vertrauenswürdiges Mitglied kann maximal vier Sektoren am Tag die Freiheit gewähren.

Erobern eines Sektors

Betretet den Sektor durch Anklicken des Hex-Feldes und anschließender Auswahl von Sektor-Ansicht (bei NPCs gelangt ihr direkt über Klick auf den Sektor dorthin). So landet ihr in der Armee-Organisation. Auf der rechten Seite habt ihr nun die Möglichkeit, Armeen in dem Sektor zu stationieren. Es gibt dabei zwei Möglichkeiten: Belagerungs-Armeen (wenn euch der Sektor nicht gehört) und Verteidigungs-Armeen (wenn er euch gehört). Da wir hier den Sektor erobern wollen, müssen wir eine Belagerungs-Armee stationieren.

Platzierung einer Belagerungsarmee

Bevor ihr mit eurem Angriff beginnen könnt, müsst ihr zunächst Anspruch auf den Sektor erheben, den ihr erobern wollt. Das Platzieren eurer ersten Belagerungs-Armee kostet Güter. Die Menge wird euch angezeigt, wenn ihr über den Platzieren-Button fahrt. Wenn ihr eine Belagerungs-Armee setzt, werden die Einheiten aus euren aktuell ausgewählten Armee eingesetzt. Dafür müsst ihr 8 Einheiten wählen.

Seige army.png

Sektor angreifen

Sobald ihr Anspruch auf einen Sektor erhoben und eure Belagerungs-Armee stationiert habt, kann der Angriff beginnen! Ein Angriff allein wird jedoch meist nicht zur Eroberung des Sektors führen und es kann viele aufeinanderfolgende Angriffe dauern, um den Sektor in Besitz zu bringen. Ihr müsst dabei eure eigenen Truppen einsetzen – ihr könnt nicht mit der Belagerungsarmee angreifen. Klickt auf das rote Defensiv-Symbol in der Armee-Organisation, um die Verteidigungs-Armeen des Gegners zu sehen.

Es ist möglich, einen Sektor mit bis zu 8 Armeen zu verteidigen, und sie alle müssen besiegt werden, um Kontrolle über den Sektor zu erlangen. In diesem Fall sind es 2 Verteidigungs-Armeen. Bei jedem Angriff kämpft ihr gegen eine zufällige Verteidigungs-Armee (ihr könnt nicht wählen, welche ihr angreift). Unter dem Portrait der Armee findet ihr deren Gesundheits-Leiste. Die Armeen im oberen Bild haben 8 und 9 verbleibende Lebenspunkte, was bedeutet, dass sie insgesamt noch 17 mal bezwungen werden müssen, um gänzlich geschlagen zu sein und aus dem Sektor zu verschwinden. Also nicht vergessen: Jede Armee muss mehrmals besiegt werden, um endgültig vernichtet zu werden. Wenn ihr alle Verteidigungs-Armeen eures Widersachers ausgelöscht habt, zieht eure Belagerungs-Armee dorthin um und wird die erste Verteidigungs-Armee des Sektors.

TIPP: Nachdem ihr eine Verteidigungs-Armee zum ersten Mal geschlagen habt, werden deren Einheiten sichtbar, wenn ihr mit der Maus über deren Portrait in der Armee-Organisation fahrt. Sobald eine Armee Schaden erlitten hat, sind ihre Einheiten für jeden sichtbar.

Sollte eine andere Gilde einen Sektor erobern wollen, welchen ihr ebenfalls wollt, bzw. einen eurer Sektoren belagert, ist das noch kein Grund zur Sorge. Ihr könnte diese Belagerungs-Armee angreifen und vernichten, hierfür müsst ihr nur den Tab mit den gekreuzten Schwertern auswählen.

Nach der Eroberung eines Sektors

Nachdem ihr die Kontrolle über einen Sektor erlangt habt, ist dieser für einige Zeit geschützt – bis zum Ende des Tages, auf das der Zähler links oben in der Provinz-Ansicht runterzählt. Wenn der Countdown Null erreicht, endet der Tag und alle Punkte des vergangenen Tages werden berechnet. An diesem Punkt wird auch der Schutz aufgehoben. Es ist in eurem Interesse einen Sektor bis zum Countdown-Ende zu behalten!

After win.png

Sektor verteidigen

Jeden Tag werden bei Ablauf des Countdowns die Punkte für den soeben zu Ende gegangenen Tag berechnet. Damit ein Sektor für euch zählt, muss er zu diesem Zeitpunkt in eurem Besitz sein! Es ist also in eurem größten Interesse, einen Sektor so lange wie nur möglich zu halten, oder wenigstens bis der Zähler auf Null geht.

Wenn ihr einen Sektor erobert habt, beginnt ihr mit nur einer Verteidigungs-Armee (die frühere Belagerungs-Armee). Ihr könnt bis zu 7 weitere Armeen hinzufügen, so dass ihr mit maximal 8 Armeen verteidigen könnt. Jeder weitere Slot muss aber mit Gütern freigekauft werden, und der Preis steigt mit jedem weiteren Slot, den ihr freischaltet. Einheiten, die eurer Verteidigungs-Armee hinzugefügt werden, gehören der Gilde und können nicht zurückgenommen werden. Mit dem Anstieg der Güter-Kosten kann es für einzelne Spieler unerschwinglich werden, weitere Slots freizuschalten, und so werden die Güter der Gildenkasse hinzugefügt, bis sie benutzt werden können.


Unter Belagerung

Wenn einer eurer Sektoren von einer feindlichen Armee belagert wird, liefert dieser keine Macht. Die meisten Aktionen sind ebenfalls blockiert (Verteidigungs-Armee platzieren, HQ verlagern, Freiheit gewähren). Eure Gilde wird also interessiert daran sein, die Belagerungs-Armeen schnellstmöglich aus dem Weg zu räumen.

Verstärkungs-Pool

Jede Gilde hat einen Verstärkungs-Pool, der die GvG-Kriegsführung mit Boni unterstützt. Der Pool wird aus der Gilden-Stufe und bestimmten Gebäuden der Gildenmitglieder berechnet und vergibt einen prozentualen Bonus auf den Angriffs- und Verteidigungs-Wert aller Einheiten der Gilde in einem Sektor.

Der Verstärkungs-Pool wird auf alle Sektoren einer Gilde verteilt. Das Hauptquartier bekommt ihn zuerst, bevor direkt angrenzende Sektoren "versorgt" werden, dann die weiter entfernten usw.

Ihr könnt den Bonus der Verstärkung sehen, wenn ihr mit der Maus über eine Armee fahrt. Sowohl Verteidigungs- als auch Belagerungs-Armeen können einen Verstärkungs-Bonus bekommen, sofern sie in Reichweite sind. Der Verstärkungs-Pool wird jeden Tag bei Ende des Countdowns neu berechnet.

TIPP: Das HQ eurer Gilde kann maximal 75% Verstärkungs-Bonus erhalten, die angrenzenden Sektoren 50%.

Tägliche Abrechnung

Die tägliche Abrechnung erfolgt jeden Tag zur gleichen Zeit. Ihr könnt anhand des Countdowns in der Provinz-Ansicht sehen, wie viel Zeit noch bis zum Starten der Berechnungen verbleibt. Während der Berechnung finden die folgenden Schritte statt:

  • Berechnung der Gildenlevel.
  • Gildenranglisten werden berechnet.
  • Verstärkungs-Pool/-Bonus Kalkulation.
  • Auszahlung der durch Macht erworbenen Punkte.
  • Der Angriffschutz neu eroberter Sektoren wird aufgehoben.
  • Wenn am Vortag das HQ verschoben wurde, wird diese Option für den kommenden Tag wieder verfügbar gemacht.

Gildenlevel

Das Aufstufen eurer Gilde verbessert ihren Rang und gewährt allen Mitgliedern verschiedene Boni. Einige davon helfen euch auf dem GvG-Kontinent, andere im Einzelspiel. Ihr könnt die Informationen über euren Gildenlevel und die Voraussetzungen für alle anderen in eurem Gildenfenster sehen, das ihr aus dem Hauptmenü oder via Klick auf den Namen eurer Gilde im GvG abrufen könnt.

Um alle Belohnungen und Voraussetzungen zu sehen, könnt ihr einfach zwischen den einzelnen Level umschalten.

Aufstufen der Gilde

Um eure Gilde auf das nächste Level zu bringen, müsst ihr Macht sammeln. Das erreicht ihr durch das Einnehmen und Halten von Territorium. Jeder Sektor, den ihr kontrolliert, gibt euch Macht, welche am Ende des Tages der Gilde angerechnet wird und so zu "Erfahrungspunkten" der Gilde wird.

Während ihr im Gildenlevel aufsteigt, wachsen auch die folgenden Boni:

  • Prestige-Bonus: Fügt der Gilde Prestige hinzu.
  • Verstärkungs-Pool-Bonus: Verbessert den Verstärkungs-Pool der Gilde (Angriffs- & Verteidigungs-Bonus in GvG)
  • Rekrutierungs-Boost: Verkürzt die Ausbildungs- und Heilungszeit von Einheiten (die neuen Zeiten werden in den Kasernen angezeigt).
  • Forschungs-Boost: Generiert täglich Forge-Punkte im Rathaus.
  • Bau-Rabatt: Reduziert die Münz- und Vorrats-Kosten aller Gebäude um einen Prozentsatz (die ursprünglichen Kosten werden in der Forschung angezeigt, die Neuen im Baumenü)

Gilden-Ränge

Es existieren zwei GvG-Ranglisten: Gilden-Rangliste und Provinz-Rangliste. Die Gilden-Rangliste ist global und wird durch die Anzahl der Prestige-Punkte bestimmt, die eine Gilde hat, und welche durch den Bonus aus dem Gildenlevel sowie die Macht-Punkte des Tages aus allen Provinzen bestimmt werden.

Provinzen haben ihre eigenen Provinz-Ranglisten, welche sich ausschließlich an den Macht-Punkten der Provinz orientieren. Hier an die Spitze zu gelangen wird nicht nur den Ruhm und Bekanntheitsgrad eurer Gilde vergrößern, sondern liefert seine eigenen Vorteile:

Jeden Tag, nachdem die neue Provinz-Rangliste berechnet wird, erhalten die 3 Top-Gilden einen Bonus auf ihre Macht-Punkte.

  • Top-Gilde: 15%
  • 2ter Platz: 10%
  • 3ter Platz: 5%

Gildenrechte & -kasse

Gildenrechte

Nicht alle GvG-Aktionen sind für alle Spieler verfügbar. Die folgenden Optionen stehen nur Mitgliedern zur Verfügung, die als vertrauenswürdig eingestuft sind:

  • Freischalten eines Slots für verteidigende Armeen
  • Jedwede Armee austauschen
  • Stationieren einer Belagerungs-Armee
  • Freiheit gewähren (4x täglich)
  • HQ verlagern


Gildenkasse

Während eure Gilde erobert und ihr Territorium erweitert, steigen die Güterkosten für Slots der Verteidigungs- und Belagerungs-Armeen. Eure ganze Gilde muss vielleicht Güter beisteuern, um weiteres Stationieren zu ermöglichen, und da kommt die Gildenkasse ins Spiel. Wenn ihr versucht, eine Armee zu stationieren, werdet ihr zunächst zum Freischaltungs-Fenster geführt, wo ihr die Gildenkasse einsehen und füllen könnt.

Im unteren Bild seht ihr, dass jeweils 90 Güter der Postmoderne benötigt werden und, dass diese bereits in der Gildenkasse vorhanden sind. Nur wenn alle geforderten Güter vorhanden sind, kann der Slot freigeschaltet werden. Wenn Güter fehlen, könnt ihr diese mit einem entsprechenden Button in die Gildenkasse einzahlen oder sie mit Diamanten bezahlen.

Unlock defense.png

TIPP: Einem Sektor die Freiheit zu gewähren, welchen die Gilde nicht länger braucht, füllt ebenfalls eure Gildenkasse auf.

Du kannst zu jeder Zeit Güter spenden, wenn dir danach ist. Dafür gehst du einfach in den Bereich Gildenkasse und wählst die gewünschten Güter aus.

GvG Begriffe

Angriffsschutz

Nach der Übernahme eines Sektors kann dieser bis zur nächsten täglichen Abrechnung nicht angegriffen werden.


Belagerungs-Armee (BA)

Als erstes muss ein Mitglied einer Gilde eine Belagerung auf einem feindlichen Sektor platzieren. Für das Setzen einer Belagerungs-Armee werden Güter benötigt. Erst wenn eine Belagerungs-Armee gesetzt wurde, können die Verteidigungs-Armeen dieses Sektors von Gildenmitgliedern angegriffen werden. Die Belagerungs-Armee greift selbst nicht an, kann aber angegriffen und besiegt werden.


Bau-Rabatt

Abhängig vom Level der Gilde, bekommen alle Gildenmitglieder einen Rabatt auf die Kosten von Münzen und Vorräten ihrer Gebäude.


Belagerung

Ein Sektor mit einer Belagerungs-Armee. Belagerte Sektoren produzieren keine Macht und die meisten Aktionen sind nicht möglich (wie z.B. das Setzen einer Verteidigungs-Armee, verlagern des HQ, oder Freiheit gewähren).


Besitzer

Entweder der Name der Gilde, oder der NPC Name.


Durchschnittliche Macht

Die durchschnittliche Macht eines Sektors in der Provinz.


Forschungs-Boost

Abhängig vom Level der Gilde, erhalten Mitglieder zusätzliche Forge Punkte.


Freiheit gewähren

Wenn eine Gilde einem Sektor die Freiheit gewährt, werden der Sektor und alle sich dort befindlichen Verteidigungs-Armeen von NPCs kontrolliert. Die Gilde bekommt dafür einige Güter. Der letzte Sektor eines Zeitalters kann nicht freigegeben werden.


Freischalten

Einen weiteren Platz für eine Verteidigungs-Armee freischalten (maximal 8). Hierfür werden Güter benötigt.


Freigeschalteter Platz (Slot)

Ein Platz wurde freigeschaltet und kann nun für eine Verteidigende-Armee genutzt werden.


NPC

NPCs halten sich in den Landungszonen auf, sie greifen während der täglichen Abrechnung nicht an.


Gildengebiete

Diese Sektoren werden von einer Gilde in einer Provinz kontrolliert.


Gildenkarte der Kontinente

Auf dieser Karte sind die Provinzen verzeichnet.


Gildenkasse

In der Gildenkasse befinden sich die durch die Mitglieder gespendeten Güter. Diese Güter werden zum Setzen von Belagerungs-Armeen verwendet.


Gildenlevel

Die gesammelte Macht aller Karten wird der Gilde auf ihre Stufe angerechnet. Sind genügend Punkte gesammelt, bekommt die Gilde eine Stufe dazu und ihre Mitglieder erhalten weitere Boni.


GvG-Sperre

Bei einem Gildenwechsel muss 96Std zwischen GvG-Aktionen in der alten und GvG-Aktionen in der neuen Gilde gewartet werden. Als GvG-Aktion zählen: Belagern, Verteidigungsslots freischalten oder füllen, Freigabe von Sektoren und Kämpfe.


Gilde versus Gilde (GvG)

Der offizielle Name dieses Features ist “Gilde versus Gilde”.


Hauptquartier (HQ)

Der erste Sektor, den eine Gilde erobert, wird zu ihrem Hauptquartier. Das Hauptquartier kann einmal in einem Abrechnungszeitraum auf andere Sektoren verlagert werden. Die Armeen im Hauptquartier haben in den meisten Zeitaltern mehr Angriffs- und Verteidigungsboni. Außerdem können vom Hauptquartier immer Belagerungsarmeen gesetzt werden, sie unterliegen keiner 24 Std. Beschränkung.


HQ verlagern

Eine Gilde kann ihr Hauptquartier einmal innerhalb eines Abrechnungszeitraums selbst verlagern.


Karten-Rangliste

Jede Provinz hat eine Rangliste, in welcher die Gilden nach ihrer täglichen Macht sortiert sind.


Koordinaten

Eine einzigartige Bezeichnung für jeden Sektor in der Provinz.


Tägliche Abrechnung

Am Ende jeden Tages. Während der täglichen Abrechnung wird die Macht ausgegeben und der Schutz wird aufgehoben.


Landezone

Ein definiertes Gebiet in jeder Provinz, wo neue Gilden ihre erste Belagerungs-Armee platzieren können.


Macht

Ein Sektor produziert während der täglichen Abrechnung Macht für die Gilde, welche diesen Sektor besitzt.


NPC

“Non-playing character” (Nicht Spieler Charakter) – Wenn ein Sektor nicht von einer Gilde kontrolliert wird, dann von einem NPC.


Prestige

Prestige berechnet sich aus dem Level einer Gilde und der täglichen Macht. Prestige wirkt sich auf die globale Rangliste aus.


Prestige-Bonus

Abhängig vom Level der Gilde, bekommt diese einen täglichen Prestige-Bonus.


Provinz

Die Gildenkarte der Kontinente beinhaltet die Provinzen, in welchen die Gilden kämpfen. Es gibt eine Provinz je Zeitalter, in welcher ausschließlich Einheiten und Güter dieser Zeit verwendet werden.


Rangliste der Gilden

Eine Rangliste, welche alle Gilden nach Prestige sortiert anzeigt.


Rekrutierungs-Boost

Abhängig vom Level der Gilde, sind die Zeiten für die Rekrutierung und die Heilung der Einheiten reduziert.


Sektor

In jeder Provinz gibt es eine Menge Sektoren. Gilden kämpfen um die Kontrolle über diese Sektoren. Ein Sektor produziert Macht.


Verteidigungs-Armee

Ein Sektor kann bis zu 8 Verteidigungs-Armeen haben. Im Falle eines Angriffs muss jede Armee 10x besiegt werden.


Verstärkungs-Bonus

Alle Verteidigungs-Armeen im Sektor einer Gilde, oder Belagerungs-Armeen können diesen Buff erhalten. Dieser errechnet sich aus dem Verstärkungs-Pool, dem Verstärkungs-Faktor und der Entfernung zum HQ.


Verstärkungs-Faktor

Ein einzigartiger Faktor jeder Provinz; Verstärkungs-Pool / Verstärkungs-Faktor = gesamter Verstärkungs-Bonus für diese Provinz.


Verstärkungs-Pool

Alle Gildenmitglieder erhöhen diesen Pool mit gewissen Gebäuden. Der Verstärkungs-Pool und der Verstärkungs-Faktor einer Provinz ergeben den gesamten Verstärkungs-Bonus in dieser Provinz.


Verstärkungs-Pool Bonus

Abhängig vom Level der Gilde, wird deren Verstärkungs-Pool erhöht.


Zeitalter einer Provinz

Das Zeitalter einer Provinz; diese stimmen mit den Zeitaltern des Spiels überein. In einer Provinz können nur Güter und Einheiten des entsprechenden Zeitalters verwendet werden.